PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

Vier Innovationen in der Fotografie

Admin 18. Oktober 2013

Sollte ein Foto geschossen werden, musste bislang im Vorfeld entschieden werden, welche Kamera benutzt werden soll. Für einfache Schnappschüsse reichte meist eine Wegwerfkamera. Ein professioneller Fotograf hatte es schon schwerer. Um hochwertige Bilder zu schießen oder spezielle Fotografien wie ein Retrobild in Sepiafarben zu machen, benötigte er neben mehreren hochwertigen Kameras ein umfangreiches Equipment. Denn das Bild als Medium war bislang in all seinen Varianten an die jeweilige Technik gekoppelt. Doch dies könnte sich bald ändern. Eine Revolution in der Fotografie wirft ihren Schatten voraus. Nachfolgend möchten wir vier Innovationen in der Fotografie vorstellen.

Flüssige Linsen

liquid-lens

Fotografen waren bislang darauf angewiesen, zahlreiche teure, sperrige und zerbrechliche Linsen mit sich herumzutragen. Doch eine einzige flüssige Linse könnte bald die Objektive ersetzen. Diese Art Linsen nutzt elektrische Signale, um einen Tropfen Flüssigkeit fokussieren zu lassen. Sie sind um 85 Prozent kleiner als herkömmliche Linsen und finden bereits in Barcodescannern und Überwachungskameras Anwendung. Für hochauflösende Digitalkameras sind sie bislang nicht geeignet. Doch Canon, Sony, Samsung und Olympus besitzen Patente auf diese Technologie und arbeiten daran, dies zu ändern.

Mehr über die flüssige Linse erfahrt ihr in diesem Video von Ben Krasnow:

YouTube Preview Image

Aus analog wird digital

Seit die Digitalkamera die analogen Verwandten abgelöst hat, verstauben funktionierende Kameras auf Dachböden und Vitrinen. Doch seit knapp einem Jahrzehnt tüfteln Erfinder an einer Möglichkeit, die bestehenden analogen Kameras in digitale zu verwandeln. Und sie sind auf dem besten Weg, das Problem zu lösen. Mittels eines Sensors, der in das Kameragehäuse eingesetzt wird, sollen die Senioren wiedererweckt werden. Dadurch können mit diesen alten Kamerasystemen auf einfache und moderne Weise Bilder geschossen werden, die einen hohen Retrofaktor aufweisen.

In dem folgenden Video gibt es mehr Infos zum „Digipod“:

YouTube Preview Image

Apps für DSLRs

Seit dem Aufkommen moderner Smartphones erleichtern Apps das Leben der Nutzer. Warum nicht die neue Technik für eine kleine Revolution in der Fotografie nutzen? Vor kurzer Zeit veröffentlichte Sony für einen Teil seiner Kameras das sogenannte Application Programming Interface. Mit diesem Programm sind Entwickler in der Lage, Apps für das iPhone herzustellen, durch die das Mobiltelefon mit Sony-Kameras kommunizieren kann. Die Technologie steckt noch in den Kinderschuhen. Mit der App sollten Entwickler das Mobiltelefon in ein Tool verwandeln, um Kameras fernzusteuern. Die Möglichkeiten sind unerschöpflich und können sowohl die Kamera- als auch die Smartphonetechnologie revolutionieren. Auch für die meisten Canon-DSLRs gibt es eine ähnliche Software namens Magic Lantern, die erstaunliches leistet. So lassen sich zum Beispiel Videos im umkomprimierten RAW-Format aufnehmen.

Hier gibt es ein Beispielvideo, welches genau das veranschaulicht:

Extrahieren von Fotos aus 4K-Videos

Auflösung ist alles. Um qualitativ hochwertige Aufnahmen zu machen, müssen nicht mehr tausende von Bildern geschossen werden. Es reicht, eine Videokamera laufen zu lassen, die Einzelbilder auf die Filmrolle bannt, die von perfekten Fotografien nicht zu unterscheiden sind. Damit können Fotografen wirklich jeden Moment einfangen, ohne dass durch die Unachtsamkeit einer Sekunde das ideale Motiv durch die Lappen geht. Darüber hinaus werden die Kameras, inklusive die Kinokameras bedeutend leichter und kleiner, was den Betrieb vereinfacht. Die Videotechnik wird die Kameras nicht in allen Dingen ersetzen können. Doch in vielen Bereichen wird sie eine dominante Rolle übernehmen.

Wie das am Beispiel der Canon EOS-1D C ausschaut, zeigt das folgende Video auf beeindruckender Weise:

YouTube Preview Image

(via PetaPixel)

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die Bonzart Lit – ein Spaß für Groß und Klein

Die neueste Kreation aus dem...

Schließen