PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

more than nude – Ein Interview mit Kristian Liebrand

Francis 19. November 2012

Kristian Liebrand, 39, ist Aktfotograf. Sein aktueller Bildband „more than nude – fine art photography“ beinhaltet rund 120 betont kunstvolle, weibliche Aktfotografien. Trotz der ausdrucksstarken Nacktheit der Protagonistinnen definiert sich die Präsenz der Darstellungen aus den jeweiligen Gesamtkompositionen. Nicht aufdringlich, sondern bewusst gewählt wirken die Arrangements, die stets auf ihre eigene Weise feminine Ästhetik darstellen. Aufreizend, verführerisch, atemberaubend, subtil fesselnd, provokativ – wir könnten die Liste der Beschreibungsmöglichkeiten für diesen Querschnitt des fotografischen Schaffens Kristian Liebrands bestimmt endlos erweitern. Jedoch wollen wir lieber den Künstler selbst zu Wort kommen lassen.

Kristian Liebrand über sich selbst, die Fotografie und seinen Bildband „more than nude – fine art photography“.

Interview

Kristian Liebrand

Kristian Liebrand

Herr Liebrand, erzählen Sie uns doch ein wenig von Ihnen.

Ich bin Fotograf aus Leidenschaft. Ich mache nur Akt. Nur Frauen, keine Männer.

Mein Fotostudio verfügt über verschiedene Themen-Fotosets wie zum Beispiel ein Schlosszimmer mit freistehender Badewanne, eine 50er-Jahre-Kulisse, ein Scheunen-Fotostudio und so weiter.

Zu meinem Kunden gehören private und gewerbliche Auftraggeber aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland.

Wie sind Sie zur Fotografie gekommen?

Ich glaube, dass ich dadurch zur Fotografie gekommen bin, dass ich selbst eher ungern VOR der Kamera stehe und deshalb bei allen Anlässen die Kamera an mich genommen habe, um einfach selbst nicht auf dem Bild zu sein.

Irgendwann habe ich dann eine Hochzeit eines Freundes fotografiert und bin danach öfter für Hochzeitsfotos angefragt worden. Eine Braut wollte schließlich später mal Aktfotos von sich machen lassen, und so bin ich dann zur Aktfotografie gekommen.

Heute fotografiere ich nichts anderes mehr. Das ist für mich Glück und Luxus, den ich sehr zu schätzen weiß.

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)Wie lange fotografieren Sie schon und was für eine Ausrüstung verwenden Sie?

Mit der professionellen Hochzeitsfotografie habe ich 2005 angefangen. Seit Ende 2008 mache ich nur noch Akte.

Die Ausrüstung ist für mich eher sekundär und nur Mittel zum Zweck. Natürlich muss das Werkzeug ein Mindestmaß an bestimmten Anforderungen erfüllen, aber eine 10.000-Euro-Kamera ist auch kein Garant für ein brillantes Foto.

Ich fotografiere aktuell mit einer Nikon D800, bei der mir die 36 Megapixel-Auflösung einen besonderen Spielraum hinsichtlich der Bildausschnitte erlaubt. Outdoor versuche ich weitestgehend das vorhandene Licht zu nutzen und verwende gegebenenfalls Aufhellblitz und Reflektoren. Indoor bevorzuge ich, die Lichtsituation vollständig durch den Einsatz mehrerer Blitzgeräte zu bestimmen.

Wo fotografieren Sie am liebsten? Und wieso gerade dort?

Eine Lieblingslocation habe ich nicht. Entscheidend ist das Gesamtpaket. Wenn ich ein bestimmtes Bild im Kopf habe, reizt mich die Umsetzung, egal, ob ich dabei Outdoor oder Indoor fotografiere.

Was macht Ihre Fotos aus? Ihrem Bildband nach zu urteilen, verfolgen Sie keinen bestimmten Stil. Oder doch?

Die Festlegung auf einen bestimmten Stil versuche ich bewusst zu vermeiden. Ich glaube, dass sonst die Kreativität irgendwann auf der Strecke bleibt und somit die Lust am Fotografieren.

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)Was inspiriert Sie?

Meistens sind es Dinge des täglichen Lebens. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht immer wieder Neues. Das können auch ganz banale Dinge sein. Zum Beispiel inspirierte mich ein Spaziergänger mit einem Dalmatiner zu meiner Foto-Serie „DalmaTina“.

Ich habe den Hund gesehen und sofort gedacht, dass dieses grafische Muster perfekt für ein Bodypainting wäre. So habe ich dann Farben bestellt, verschiedene Hunde über eine Anzeige „gecastet“ und eine Frau als Model akquiriert.

Das Painting habe ich selbst gemacht; und es verlief nach Plan. Nur das Shooting war aufgrund des ausgeprägten Spieltriebs des Hundes unerwartet schwierig. Der Hund fand das Model später so sympathisch, dass ich das Bodypainting mehrfach an den Stellen neu auftragen musste, wo der Hund es vom Model abgeschleckt hatte.

Erschwert wurde das Projekt dadurch, dass weder Hund noch Model Fotoshooting-Erfahrung hatten. Das war aber für mich nicht entscheidend, sondern ausschließlich ihre Optik.

more than nude – fine art photography

More than nude

Wie würden Sie Ihren Bildband „more than nude – fine art photography“ beschreiben?

Mein Bildband zeigt einen Querschnitt aus den Fotoshooting-Projekten der letzten 3 Jahre. Das Buch ist mit 28 x 28 cm vergleichsweise großformatig, so dass die Bilder ihre volle Wirkung entfalten können. Auch bei der Papierwahl wurde auf hochwertige Haptik und Optik geachtet.

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)Jedes Foto erstreckt sich jeweils auf eine ganze Seite. Es gibt 120 farbige und monochrome Aufnahmen. Die Fotos entstanden in meinen Kulissen-Fotostudios, auf einem Oldtimer-Friedhof, in einer Bar, im Wald, in einem Dance-Club und in Lost Places. Es werden viele Stilrichtungen gezeigt, darunter auch ästhetische Paaraufnahmen (Girl/Girl). Bei der Bildauswahl wurde darauf geachtet, dass möglichst viele Geschmäcker getroffen werden. Also nicht nur die von Männern, sondern auch von Frauen. Deshalb habe ich sehr unterschiedliche Frauentypen ausgewählt. Entscheidend war die Ausstrahlung, egal ob Anfängerin oder Profi-Model.

Auf ablenkende Bildunterschriften und technische Hinweise wie Blendenwert, Belichtung und so weiter wurde vollständig verzichtet. Es soll kein Handbuch für Fotografen im Sinne einer Anleitung sein, sondern eine Inspirationsquelle für Fotografen und ein optischer Genuss für alle Nichtfotografen.

Wichtig ist mir bei allen Aufnahmen, dass nicht einfach nur eine nackte Frau abgebildet wird, sondern dass das Bild eine Geschichte hat oder eine besonders kunstvolle Komposition aufweist. So entstand dann auch der Buchtitel „more than nude“.

Auszug aus „more than nude“

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)

Auszug aus "more than nude" (Copyright: Kristian Liebrand)

Bestellen könnt ihr „more than nude“ bei Amazon für 29,95  €.

Die Kontaktdaten des Fotografen sind:

Fotostudio VISIBLE
Kristian Liebrand
Nordstr. 52
46399 Bocholt

www.aktfotostudio-nrw.demore than nude - Ein Interview mit Kristian Liebrand, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Getaggt mit: ,

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Winzige Accessoire Welt
Winzige Accessoire-Welt

Während ich mich ohne konkretes...

Schließen