PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

Junge Fotografen: Jan Wieczorek

Marc Wegner 29. Dezember 2011

In unserer Rubrik Junge Fotografen möchten wir regelmäßig jungen Menschen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeiten zu präsentieren. Gleichzeitig ist das ein Aufruf an alle Fotografen, egal ob Amateur oder schon Profi, sich bei uns zu melden! Jeder ist Willkommen!

close

Steckbrief

Name: Jan Wieczorek
Alter: 25
Motivation: Ich möchte Dinge zeigen. Meine Sichtweisen präsentieren und anderen damit eine Freude machen.
Ziele: Ideen umsetzen. Viele Menschen treffen die genauso ticken wie ich. Gut und Glücklich von dem zu leben was ich liebe!
Art der Fotografie: Alles Mögliche. Sinnvolles und ästhetisches. Schwer zu beschreiben.
Kontakt: Website
E-Mail

Interview

Hallo Jan, stell‘ dich doch bitte kurz vor
Ich bin Jan Wieczorek, 25 Jahre alt. Ich lebe in Gießen/Hessen. Zurzeit studiere ich Kunstgeschichte.

Wie hast du zur Fotografie gefunden? Wie lange fotografierst du schon und was für eine Ausrüstung verwendest du?
Gute Fragen, Kann ich gar nicht genau sagen. Ich habe wohl vor 5 oder 6 Jahren angefangen zu fotografieren. Immer mit einigen Pausen dazwischen, und die letzen 2-3 Jahre immer intensiver.

Das schöne an der Fotografie ist, finde ich, dass man die Ergebnise direkt sieht. Man bekommt die Chance anderen, die eigene Sicht der Dinge zu präsentieren. Sei es einfach nur etwas, was ich selbst schön finde – Oder ein größeres Projekt zu einem Thema, dass mir wichtig ist.

Mittlerweile fotografiere ich mit einer Canon 40D und dem Sigma 17-50 2.8 und einem Canon 50mm 1.4. Bin damit sehr zufrieden, aber werde wohl 2012 endlich mal analog ausprobieren.

Ist Fotografie nur ein Hobby für dich oder fotografierst du auch beruflich?
Noch nur ein Hobby. Unternehme aber immer mehr Schritte um auch mit und vom Fotografieren zu leben. Wäre auf ein riesiger Erfolg, wenn es klappt. Aber man wird nie wissen, was möglich ist, wenn man es nie probiert. Also Leute – Macht was ihr wollt und lasst euch nicht aufhalten!

Was sind deine Lieblingsmotive ? Was fotografierst du am liebsten?
Schwere Frage. Ich glaube jder versucht am Anfang seiner Fotokarriere „Schöne“ Motive zu finden. Je nach persönlichen Vorlieben etc. Ein schöner Sonnenuntergang, hübsche Models, Stadtansichten. Wälder, Autos…

Doch mit der Zeit, und natürlich is das noch nicht zuende, hab ich immer mehr versucht „sinnvolle“ Serien zu machen. Die irgendetwas bedeuten. Irgendeine Botschaft oder ein bestimmtes Gefühl transportieren sollen. Die sich mit einem Thema beschäftigen. Natürlich fotografiere ich auch gerne Menschen, weil ich Menschen nunmal sehr interessant finde. Ich plane grade ein Projekt über LKW-Fahrer und eine andere Berufsgruppe. Soetwas finde ich interessant. Natürlich sind auch Beauty und Fashionsachen oft gut.

Was macht deine Fotos aus ? Verfolgst du einen bestimmten Stil?
Ich glaube nicht,dass ich einen bestimmten Sitl habe, den man wiedererkennen kann. Und wenn, dann mache ich das nicht absichtlich. Ich finde auch nicht, dass meine Fotos irgendetwas besonderes ausmacht. Es gibt soviele gute und bessere Fotografen. Ich versuche das zu zeigen was ich möchte – Und das so gut zu machen wie ich kann. Der Stil muss zum Thema passen, man kann nicht alles mit dem selben Stil oder der selben Art angehen. Ich mag Schwarzweiss sehr gerne, und schreiend bunte Farben eher nicht so – Aber ob das ein bestimmter Stil ist?

Wo fotografierst am häufigsten ? (Auf der Straßen, im Studio , auf Reisen etc. ) Und gibt es eine Tageszeit die du bevorzugst?
Ich fotografiere eigentlich nur Outdoor. Da allerdings auch mit Blitzen und so, also nicht nur mit avaible light. Studio habe ich noch nie ausprobiert, weil es einfach noch nie wichtig war. Alles was ich machen möchte, kann oder muss ich draußen machen. Aber man kann sich ja schon recht günstig mal in ein Mietstudio einmieten, irgendwann werde ich auch das mal ausprobieren.

Eine besonders schöne Tageszeit ist, finde ich, der frühe Morgen. Leider steh ich extrem ungerne auf, und so verpasse ich den dann meistens 😉 Und wenn ich früh morgens wach bin, habe ich meistens etwas anderes zu tun. Schade eigentlich..

Auf Reisen fotografiere ich eher „privat“. Für mich. Natrürlich zeige ich auch Bilder davon, doch sind das eher Erinnerungsbilder. Alles andere was ich fotografiere – Fotografiere ich durchaus mit der Absicht, dass andere es sehen sollen.

Was für Ziele verfolgst du und was sind deine Pläne für die Zukunft?
Auf meinem Schreibtisch liegt ein Notizbuch, in das ich alle meine Ideen und Projekte reinschreibe, die ich gerne umsetzen würde. Das sollte niemals leer werden. Ich will nie aufhören neue Ideen zu haben und umzusetzen. Ich glaube es ist ganz wichtig, dass man die dinge die man sich vorstellt auch umsetzt. Und nicht nur im stillen Kämmerlein drüber brütet. Aber das is oft viel schwerer gesagt als getan 😉 Sonst sind meine Pläne für die Zukunft, mich selbst besser zu vermarkten. Menschen zu suchen die sich für mich und meine Arbeit interessieren, und bereit sind dafür zu zahlen. Das ist natürlich eine sehr große Aufgabe, die wohl nicht leicht wird.

So Jan, jetzt stehen dir ein paar Zeilen zu freien Verfügung. Jetzt bist du gefragt.
Ein Thema meiner Wahl? Ich liebe es mir die Arbeiten anderer Fotografen anzuschauen. Ich glaube, dass das sehr wichtig für die eigene Entwicklung ist. Sich anzuschauen was andere tun und wie sie es tun. Natürlich im Internet, aber ganz besonders mag ich Fotobücher. Meine beiden neusten sind diesen beiden:

Beide behandeln genau das, was ich an Fotografie zu toll finde. Sie gewähren einen Einblick in etwas, was nicht alltäglich ist. Sie geben mir die Möglichkeit etwas zu sehen, was ich sonst so nie gesehen hätte.

Auszug aus Jans Portfolio

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Klischee Klischee – Portraits am Bahnhof. Gefallen mir trotzdem.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Schonwieder Züge… Teil einer Serie über Graffiti.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Mut zum Hut.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Portraitserie die im Sommer entstanden ist. Wollte unbedingt diese Blätter im Vordergrund haben.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Gleiche Serie – Die Schnecke war Ihre Idee. Fand ich mutig von ihr, ist auch gut geworden 😉

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Konzertfotografie, würde ich gerne mehr machen.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Das waren meine allerersten Peopleversuche. Ein bisschen Flowerpower im Sommer.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Mein Sternzeichen ist Löwe, ich liebe den Sommer. Anscheinend mache ich nur Bilder im Sommer.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Universität Gießen – Teil einer Serie.

Aus dem Portfolio von Jan Wieczorek (pixxel-blog.de)

Doch noch was Winterliches! Entstanden letzen Winter auf Sylt.

In unserer Rubrik Junge Fotografen möchten wir regelmäßig jungen Menschen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeiten zu präsentieren. Gleichzeitig ist das ein Aufruf an alle Fotografen, egal ob Amateur oder schon Profi, sich bei uns zu melden! Jeder ist Willkommen!

close

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Im Gespräch mit Peter Jean Geschwill

Regelmäßig geben wir „junge(n) Fotografen“...

Schließen