PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

In 100.000 Bildern um die Welt

Admin 25. November 2013

Es ist immer wieder erstaunlich, auf was für ambitionierte Zeitraffer-Videos wir im Rahmen unserer Recherchen im Netz so stoßen. Auf dem Pixxel Blog haben wir dem Thema Time-lapse mit viel Begeisterung schon einige Artikel gewidmet und auch heute geht es um diese immer populärer werdende Technik. Denn heute nehmen wir euch mit auf eine kurze aber beeindruckende Weltreise. Kurz, weil sie nur eineinhalb Minuten dauert und beeindruckend, weil sie aus einer Vielzahl an wunderschönen Aufnahmen besteht, die der australische Filmeemacher Matthew Vandeputte innerhalb des letzten Jahres zu einem tollen Zeitraffer-Video zusammengefügt hat. Nach eigenen Angaben wurden für das Video „weitaus mehr als 100.000 Fotos zwischen Belgien und Australien“ geschossen. In dem Beschreibungstext des Youtube-Videos erklärt uns Vandeputte, dass er „den Überblick über die Anzahl an Sonnenuntergängen, Sonnenaufgängen, Mondaufgängen, sternenklaren Nächten, bewölkten Nächten, Hyperlapses, Timelapses, Bild-Sequenzen“ verloren habe, die „aufgenommen, kompiliert und bearbeitet“ wurden. Doch die wochenlange Arbeit hat sich offenbar gelohnt, denn herausgekommen ist mit dem Motion Timelapse 2013 showreel ein sehr schönes und gleichzeitig auch inspirierendes Video.

YouTube Preview Image

Technische Details

Falls auch ihr vorhabt, ein ähnliches Projekt auf die Beine zu stellen, gibt es natürlich jede Menge zu planen. Da wären zum einen die Landschaftsmotive bzw. die Länder, die man möglichst günstig bereisen möchte, denn ansonsten wird für das passende Equipment nicht viel Geld übrig bleiben – zumindest wenn man sich an dem Equipment von Vandeputte orientiert. Alle seine Bilder schoss er mit einer Canon 5D Mark III bzw. mit einer Canon 600D, auf die er die Magic Lantern Firmware aufspielte. Als Objektive kamen das Canon 17-40L, Canon 24-105L, Canon 70-200L 2,8 IS II und Tokina 116 zum Einsatz. Für die Time-lapse-Aufnahmen hilfreich waren außerdem ein Yongnuo Intervalometer sowie Manfrotto Stative. Begleitet hat ihn auf seiner Weltreise ferner ein MacBook Pro Retina sowie mehrere 1 TB große mobile Festplatten der Marken Seagate, WD und Samsung. Die Bilder wurden mit Lightoom und LRTimelapse nachbearbeitet, in After Effects als 4K Ultra HD Videomaterial kompiliert und schließlich in Final Cut Pro X bearbeitet.

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Speicherkarten (Foto: Tim Reckmann / Pixelio)
Grundausstattung: Welche Speicherkartengröße ist optimal?

So unscheinbar, wie die heutzutage...

Schließen