PIXXEL – Der Fotografie Blog

3
GD Star Rating
loading...

Hochzeiten und mehr – Im Gespräch mit Cornelia Lietz

Marc Wegner 8. Januar 2012

Regelmäßig geben wir „junge(n) Fotografen“ die Möglichkeit sich und ihre Arbeiten hier vorzustellen. Nun möchten wir auch den „alten Hasen“ eine Plattform bieten ihre Werke zu präsentieren. Gleichzeitig ist das ein Aufruf an alle Fotografen, egal ob Amateur oder schon Profi, sich bei uns zu melden! Jeder ist Willkommen!  (www.cornelialietz-hochzeitsreportagen.net / www.cupcakephotography.net).

Steckbrief:
-Name: Cornelia Lietz

-Alter: 40 Jahre Jung 😉

-Motivation:Fotografien bei denen ein Lebensgefühl oder Emotionen wiedergegeben werden faszinieren mich. Und darin besteht auch meine Leidenschaft für Fotografie – genau solche Fotos zu erzeugen. Das versuche ich bei Hochzeitsreportagen, sowie bei Kinder und Familienfotosessions.

-Ziele:Noch besser und erfolgreicher zu werden. 😉

-Art der Fotografie: Lifestile, Fine art Hochzeitsreportagen, Kinder und Familienfotografie

-Referenzen: Bergischer Bote, Bild der Frau

-Größter Erfolg: Ich würde es zwar nicht als größte Erfolge bezeichnen, aber als besondere Highlights:
Titelseite des Bergischen Boten – Hochzeitsausgabe.
Mehrfach für den „Bergischen Bote“ die Fashion-Rubrik „Bergische
Beauty“ fotografiert.
Die Schauspielerin Mariella Ahrens bei ihrer Arbeit für den Lebensherbst e.V fotojournalistisch begleitet. Und dazu die Fotos für einen Bericht in der „Bild der Frau“ geliefert.

-www.cornelialietz-hochzeitsreportagen.net

www.cupcakephotography.net

-Stell dich doch bitte vor?
Mein Name ist Cornelia Lietz und bin 1971 in Pittsburgh, USA geboren. Lebe aber schon lange in Deutschland. Bin Verheiratet und habe zwei tolle Kinder.

-Wie hast du zur Fotografie gefunden?
Fotografie war schon immer etwas, was mich in meiner Familie begleitet hat. Mein Vater ist Hobbyfotograf und so bin schon recht früh zur Fotografie gekommen. Aber mit meine ersten Digitale Spiegelreflex Kamera (Canon 400D) ist meine Leidenschaft förmlich explodiert – ich glaube seit dem gibt es wenige Tage an dem ich nicht fotografiere 😉

-Wie lange fotografierst du schon und was für eine Ausrüstung verwendest du ?
Als Jugendliche habe ich auch schon gerne fotografiert und wollte sogar eine Ausbildung als Fotolaborantin machen. Leider wurde in meinem Abschluss Jahr nicht mehr ausgebildet und ich musste mir etwas Anderes suchen. 2005 habe ich, wenn auch über Umwegen, wieder zur Fotografie gefunden, als ich mir meine erste Digitale Spiegelreflex Kamera kaufte und meine Leidenschaft für Fotografie erneut entbrannte. 2007 habe ich mein eigenes Gewerbe angemeldet und bin sehr stolz auf das was ich erreicht habe.
Ich Fotografiere mit Canon (5d MarkII) und vielen verschiedenen Objektiven meist von Canon.

-Was sind deine Lieblingsmotive ? Was fotografierst du am liebsten ?
Menschen! Lifestyle, aber auch Macro Aufnahmen finde ich toll.

-Was macht deine Fotos aus ? Verfolgst du einen bestimmten Stil ?
Ich glaube meine Fotos sind gefühlvoll und berühren. Es sind echte Emotionen und keine gestellten Fotos. Selbst wenn ich z.B. ein Brautpaar für ein Portrait an die Gewünschte Stelle positioniere so sind die Emotionen die ich fotografiere echt. Ich gebe keine festgelegten Posen vor – höchsten so etwas wie stellt Euch ganz eng zusammen und schaut Euch in tief die Augen … und der Rest kommt von alleine. Mein Stil… eben so wie er ist. Vielleicht passen die Wörter authentisch, Gefühlvoll, frisch… Ich glaube ich selbst kann ich ihn garnicht genau beschreiben.

-Wo fotografierst am häufigsten ? Und gibt es eine Tageszeit die du bevorzugst ?
In der Natur und mit natürlichem Licht. Wenn ich keine Reportage fotografiere und ich mit die Uhrzeit aussuchen kann, dann fotografiere ich am späten Nachmittag bis abends in den Sonnenuntergang.

-Was für Ziele verfolgst du und was sind deine Pläne für die Zukunft ?
Ich möchte gerne „Destination Weddings“ z.B. in Italien fotografieren. Ach, und ich würde sooo gerne eine freie Hochzeit am Strand fotografieren. Also wer will? 😉
Naja, ehrlich gesagt habe ich sehr viele Ziele. Ich würde z.B. gerne noch mehr im Bereich Fashion machen. Leider habe ich mehr Ziele als Zeit. 😉

Danke Cornelia, möchtest du noch etwas sagen ?

Ich habe noch viele Wünsche und Ziele. Neben den Hochzeitsreportagen und der Familienfotografie möchte ich noch mehr in den Bereich Fashion und Editorial gehen. Ich bin zur Zeit auf der suche nach talentierten Modellen (dürfen auch bis 40ig Jahre alt sein, wenn sie attraktive sind) und ich suche talentierten Visagistinnen die sich ausprobieren wollen und offen für extravagantes sind.

Es gibt noch ein besonderes Projekt das ich gerne machen würde und zwar möchte ich ein Shooting organisieren wo sich Dienstleister / Hersteller (z.B. in der Hochzeitsbranche) zusammentun und in einem gemeinsamen Shooting ihre Produkte vorstellen. Das stelle ich mir so vor: die Brautkleid Designerin stellt Kleider zur Verfügung die ein oder mehrere Modelle Tragen. Dazu wird das Set mit Dekorationen ausgestattet vom Ausstatter „xy“ und die Blumen und der Brautstrauß sind von „z“ die schönen Schuhe sind wieder von
einem anderen Hersteller etc . Ich biete die Fotografie und setzt alles traumhaft in Szene. Jeder der Dienstleister kann die Fotos auf seine Internetpräsenz veröffentlichen und die anderen Dienstleister verlinken. Der potenzielle Kunde sieht dann wie schön die Hochzeit aussehen könnte und bucht im Idealfall alle Dienstleister. Diese Art von inszenierten Fotosessions ist nichts neues, und wird in Amerika häufig gemacht (es nennt sich dort „stylized shoot“ oder „styled wedding shoot“). Also, alle die daran Interesse haben, können sich gerne bei mir Melden.

Diese Bild wurde für die Titelseite der Hochzeitsausgebe vom Bergischen Boten gewählt. Ich liebe es auch weil es Lebensfreude ausstrahlt.


Mag ich besonders gerne weil man den Stolz und die Freude vom Papa erkennen kann.


Spiegelungen sind einfach toll! So kann man Personen auf ein Bild bekommen die eigentlich nicht auf ein Bild gehen. Hier sieht man denerwartungsvollen Blick der Braut auf den Bräutigam, und sein glückliches Gesicht.


Pure Leidenschaft 😉


Hier ist wieder ein Bild das starke Emotionen zeigt. Eben ein Bild das berührt.


Dieses Bild ist ein Foto, dass bei einer Fashionfotosession im Auftrag für den Bergischen Boten entstand.


Spiegelungen!


Ich versuche durch Bildkomposition interessante und besondere Bilder zu schaffen. Diese ist eines was mir besonders gut gefällt.


Einer der schönsten Momente der Hochzeit ist die Vorbereitung. Ich kannnur jedem Brautpaar raten sich diesen Moment der Hochzeit besonders zu widmen. Am besten die liebsten Freunde dazu einladen, eine schöne Umgebung schaffen und genügend Zeit einplanen.


Kinder sind auf Hochzeiten für mich immer ein besonderes Highlight und geben immer schöne Motive ab. Man kann sich vorstellen was für einen Spaß die Beiden hatten …


Manchmal muss man Situationen erkennen und etwas daraus machen. Wie hier in diesem Bild. Der Blick von dem älteren Herren ist unbezahlbar!


Irgendwie finde ich dieses Bild schön. Ich glaube es liegt am Blick des Mädchens.


Kinder zu fotografieren benötigt Zeit und Einfühlungsvermögen, aber wenn man das Vertrauen der Kinder bekommt, sind die Ergebnisse meist umwerfend.


Nicht selten fotografiere ich Familien, die ich schon bei ihrer Hochzeit begleitet habe.  Und manchmal entwickeln sich auch Freundschaften….

Kommentare (3)

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wikio = Ebuzzing Ranking

Das neue ebuzzing-Blog ist da...

Schließen