PIXXEL – Der Fotografie Blog

11
GD Star Rating
loading...

Fotos unglaublich gut scharfzeichnen!

Patrice 5. Januar 2011

Jeder kennt das. Euer neuster Schnappschuss wirkt auf dem kleinen 3“-Bildschirm der Kamera wirklich gelungen, doch auf dem großen Computermonitor erkennt man dann schließlich die Unschärfe. Photoshop bietet uns hier gerade mal eine Hand voll Filter, deren Effekte eher dürftig ausfallen…!

Wir zeigen euch, wie man mit wenig Aufwand selbst gestochen scharfe Fotos noch schärfer kriegt.


1) Öffnet euer Foto zuerst in Photoshop. Keine Angst, schwieriger wird es nicht! Als Beispiel nehme ich folgendes Foto:





2) Euer Foto liegt derzeit auf einer Ebene namens „Hintergrund“. Dupliziert diese Ebene mittels des Shortcuts „Strg + J“ oder per Maus.





3) Nun wählt ihr die oberste (neue duplizierte) Ebene an und wählt folgenden Filter aus:





4) Nun kommt die Stelle, an der es ein wenig kniffelig wird. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr den Radius für euren Hochpass-Filter einstellen könnt. Hier gibt es keine Universallösung. Bei 15 Megapixeln wende ich meistens einen Radius von etwa 5 Pixeln an. Dieser Wert hängt stark vom Foto ab. Generell sei gesagt: Der Radius muss so gewählt werden, dass die Konturen des Fotos nur noch ganz leicht zu sehen sind (wie im Foto! -> siehe Foto). Desto höher euer Radius, desto künstlicher wirkt auch euer Foto am Ende! Wenn eure Filteranwendung ähnlich aussieht wie meine, habt ihr nichts verkehrt gemacht. Tipp: Vorschau aktivieren.





6) Abschließend müsst ihr im Ebenen-Fenster eurer obersten „grauen“ Ebene noch eine Eigenschaft zuordnen.

In diesem Beispiel haben wir die Eigenschaft „Hartes Licht“ gewählt. Diese Eigenschaft lässt sich eigentlich immer verwenden. Alternativ lassen sich auch „Weiches Licht“ und „Strahlendes Licht“ verwenden, wobei letzteres etwas künstlich wirkt.



Abschließend noch zwei Beipsiele mit kleinem Vorher-Nachher-Vergleich. Zum Vergrößern einfach zweimal auf die Bilder klicken 😉



Getaggt mit: ,

Kommentare (11)

  1. Hey, den Hochpass-Filter kannte ich schon, nur die Geschichte mit weichem Licht/Strahlendem Licht noch nicht. Muss ich gleich heute abend mal ausprobieren. Danke!

    lg Peter

    GD Star Rating
    loading...
    Antworten
  2. Danke für den Tipp. Das mit dem Hochpassfilter kannte ich schon, doch das mit dem harten Licht werde ich noch ausprobieren.
    VG, Sandra

    GD Star Rating
    loading...
    Antworten
  3. Klasse Tut.
    Weiter So, hier kann man ja noch was lernen. Man sollte doch hin und wieder über den eigenen Tellerrand gucken ob es noch andere Wege nach Rom gibt 😉

    Danke dafür

    GD Star Rating
    loading...
    Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Lightpainting Tutorial – HOW TO

Heute wollen wir uns näher...

Schließen