PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

Fotografen: Vita Sadovnikova

Francis 7. Oktober 2013

Steckbrief

Name: Vita Sadovnikova Vita Sadovnikova
Alter: 19
Wohnort: Ulm / Göttingen
Motivation: Sartre, Shakespeare, Max Frisch und Peter Bieri.
Ziele: Die Welt zu retten.
Art der Fotografie: Analog.
Kontakt: Website
Facebook

Interview

Hallo Vita, stell‘ Dich doch bitte kurz vor.

Nun, ich bin Vita, 19, und studiere im zweiten Semester Jura an der Georg-August-Universität in Göttingen. Geboren bin ich in der Ukraine und mit 7 mit meinen Eltern ins wunderschöne Ulm an der Donau gezogen. Neben der Uni spiele ich schon seit vier Jahren Theater, fotografiere und schreibe. Ach, und schwimmen kann ich auch noch.

Wie bist Du zur Fotografie gekommen?

Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)Ich hatte das Glück, damals bei meinem Schulaustausch nach Frankreich zu kommen, genauer gesagt nach Paris, und dort gute Freunde und eine Familie für mich zu finden, die kreativer nicht hätten sein können. Durch diese Erfahrung bestärkt und voller Inspiration, hab ich mit analoger Fotografie angefangen. Wieder in Ulm hab ich dann die alte Zenith-E meines Großvaters aus dem Keller geholt und überall dabei gehabt – vor allem im Theater Ulm und im Theater der Bastion.

Wie lange fotografierst Du schon und was für eine Ausrüstung verwendest Du?

Erst seit einem, vielleicht seit zwei Jahren hab ich meine Zenit E überall dabei. Ansonsten fotografiere ich auch nur analog – sei es mit einer Diana F+, Sardina, Minolta und seit kurzem habe ich die Ehre, eine Polaroidkamera zu besitzen.

Wo fotografierst Du am liebsten? Und wieso gerade dort?

Im Theater, auf der Straße und im Wald. Wieso? Im Theater finde ich Künstler, auf der Straße Kunst und im Wald Ruhe.

Was sind Deine Lieblingsmotive? Was fotografierst Du am liebsten?

Wiebke Isabella Neulist. Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)Kunst und Künstler, was viel bedeuten kann. Ich fotografiere gerne Menschen, die eine Passion haben, die etwas so sehr bewegt, dass man es schon an der Art, wie sie darüber sprechen, merken kann. Wenn man in ihren Augen lesen kann, dass sie einen Traum haben. Das finde ich sehr wichtig.

Was macht Deine Fotos aus? Verfolgst Du einen bestimmten Stil?

Ich versuche, in meinen Bildern Wahrhaftigkeit auszudrücken. Menschen, wie sie sind, nicht, wie sie sich gerne sehen würden. Vielleicht haben meine Bilder auch deswegen einen Hauch der Melancholie. Ein guter Freund von mir meinte einmal zu mir, ich könnte keine glücklichen Bilder machen. Das stimmt wahrscheinlich.

Welche Programme verwendest Du zum Bearbeiten der Bilder? Gibt es welche, mit denen Du schlechte Erfahrungen gemacht hast? Welche kannst Du weiterempfehlen?

Anfangs gar keine. Da die Bilder für mich sonst nicht mehr „echt“ waren. Jetzt füge ich ab und zu Kontrast hinzu oder bearbeite sie mit VSCO.

Was inspiriert Dich?

Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)Jeder Augenblick kann für mich Inspiration bedeuten. Ich weiß nie, wann die Muse mich küsst, um es so auszudrücken. Sie macht es in den verschiedensten, am wenigsten erwarteten Momenten. Für die Fotografie brauche ich Ruhe. Die kann aus vielen Dingen entstehen, doch meist kommt sie so unerwartet und unverhofft, dass sie mich umhaut. Da ist dann dieses eine Bild in meinem Kopf. Auf einmal ist es da. Aus dem Nichts. Und manchmal schaffe ich es, es aus meinem Kopf heraus auf ein Foto zu bringen. Das hat doch fast etwas Magisches an sich, nicht wahr? Inspiration ist wichtig – aber wie schon gesagt, die meisten meiner Fotos entstehen aus dem Moment heraus, als würde ich ein Stück Gegenwart als Vergangenheit abspeichern.
Und wenn mir dennoch nichts gelingen will, schreibe ich. Ich blute Gefühle aufs Papier. Und wenn das nicht hilft, schlendere ich durchs Museum.

Hast Du eine/n Lieblingsfotografen/in?

Alle MAGNUM-Fotografen. Und jede Person, die Fotos in dieser Richtung macht. Ich habe den größten Respekt vor diesen Menschen und würde am liebsten das selbige machen.

Was möchtest Du mit deiner Fotografie erreichen? Was sind Deine Zukunftspläne?

Ich möchte den Menschen zeigen, wie schön sie doch im Inneren sind – nicht nur von außen.
Was meine Zukunft angeht – ich weiß es nicht. Ich reise einfach, so viel ich kann, und hoffe, mich dadurch selbst zu finden.

Wie denkst Du heute über Deine ersten Fotografien?

Hm, Vita, was hast du da denn fotografiert?

Was macht ein gutes Foto aus?

Eine Idee.

Was bedeutet für Dich Kreativität?

Kunst, Kultur, Theater.

In welchen Magazinen würdest Du gerne Deine Fotos präsentieren?

Hach, so weit denke ich doch gar nicht.

Hast Du ein Lieblingsfoto von Dir? Und wenn ja, was gefällt Dir daran besonders gut?

Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Lieblingsfoto

Es war eines der ersten Bilder, die ich mit der Minolta damals gemacht habe, nachts, in der Metro in Paris, Richtung Montmartre. Alles war perfekt in diesem Moment. Und es gibt den perfekten Einblick in meine Bilder, in mich und in die Person vor der Kamera.

Auf was könntest Du niemals verzichten?

Züge und Theater.

Hast Du ein Lebensmotto? Wenn ja, was für eins?

To be, or not to be?

Du hast das letzte Wort.

Der Rest ist Schweigen.

Auszug aus Vitas Portfolio

Volkram Zschiesche. Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Top

Volkram Zschiesche. Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Top

Max Rechtsteiner. Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Top

Miriam. Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Top

Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Top

Clara Kaltenbacher. Aus dem Portfolio von Vita Sadovnikova (pixxel-blog.de)

Top

Fotografen: Vita Sadovnikova, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Foto: herbertschroer / Instagram
Präsident beim Fotodiebstahl ertappt

Was ist zu tun, wenn...

Schließen