PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

Traurige Weltall-Aufnahme: Deutscher Astronaut twittert Foto vom Gaza-Konflikt

Admin 29. Juli 2014

In rund vierhundert Kilometern Höhe arbeitet der deutsche Astronaut Alexander Gerst derzeit auf der ISS. Jetzt zeigt der Astronaut ein Foto, welches aus dem Weltall aufgenommen eine unheimliche Atmosphäre präsentiert. Der Gaza-Konflikt ist demnach auch auf der ISS ein wichtiges Thema – und zudem durchaus sichtbar.

Unter dem Titel „Mein traurigstes Foto“ twitterte Alexander Gerst vor wenigen Tagen ein Foto des Gaza-Konflikts. Dazu hieß es, dass die auf der ISS stationierten Astronauten die Explosionen in Gaza sehen könnten – auch die Raketen zwischen Gaza und Israel seien deutlich sichtbar. Das Foto selber zeigt mehrere hell erleuchtete Stadtgebiete und vereinzelte Raketenschweife. Und das, obwohl die Aufnahme scheinbar während der Nacht in Gaza aufgenommen wurde. Die Raketenschweife könnten dabei nicht nur von abgefeuerten Raketen stammen, auch eine Herkunft vom Abwehrsystem Eisenkuppel wäre möglich. Damit werden aus Gaza abgefeuerte Raketen abgeschossen.

Die Aufnahme aus 400 Kilometern Höhe offenbart ein unheimliches Bild und zeigt dabei, wie präsent der Krieg in Gaza auch in der Internationalen Raumstation ist. Bedrückend und traurig zu gleich wird so auf einiger Distanz sichtbar, wie Menschen miteinander umgehen und dabei mit Waffen nur so „um sich werfen“. Für die Astronauten auf der ISS dürfte dieses Bild noch einmal mehr verstörend sein. Denn immerhin ist die Erde durchgängig sichtbar – und helle Feuerschweife deuten dabei meist auf wenig Gutes hin.

Der Gaza-Konflikt hat damit das Weltall erreicht. Das Foto von Alexander Gerst dürfte in den kommenden Tagen sicherlich auch in vielen Medien die Runde machen – und dabei die Diskussionen um den Konflikt neu entfachen.

Foto: @Astro_Alex

Getaggt mit: , , ,

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Nach Fotografinnen-Mord: Polizist zum Tode verurteilt

Im April war die deutsche...

Schließen