PIXXEL – Der Fotografie Blog

1
GD Star Rating
loading...

Das neue 500px – Things just got awesome!

Patrice 15. März 2012

In der großen Welt der Fotografie gab es in den letzten Wochen viele Neuigkeiten: Canon stellt die neue 5D Mark III vor, Adobe veröffentlicht die neue Version Lightroom (Review folgt) und kurz nachdem Flickr mit einem komplett neuen Redesign zu überzeugen versucht, zieht 500px mit einem scheinbar ganz neuen Konzept nach.

„Create your Flow“
Die erste Neuerung, mit der 500px auftrumpft, nennt sich schlicht und einfach „Flow“. Während in der alten Version von 500px auf der Startseite die neusten Fotos Freunden zu sehen waren, ist die bunte Bildervielfalt in der neuen Version um einiges größer. Es werden nicht nur die neusten Fotos der einzelnen Lieblingsfotografen angezeigt, sondern auch eine Auswahl der Werke, die von Freunden geliked oder kommentiert wurden. Die Masse an Fotos scheint an dieser Stelle nahezu unerschöpflich.


„I want to buy this photo!“
Während 500px bislang Fotografen die Möglichkeit bietete, eigene Werke zu veröffentlichen und zu teilen, versucht sich das Dienstleistungsportal neuerdings auch als Stockfotografie-Plattform. Jeder hat die Möglichkeit, seine veröffentlichten Bilder im „Market“ zum Verkauf freizugeben. Dazu ist es notwendig, das entsprechende Foto mit meiner minimalen Kantenlänge von 3.600 Pixeln (breite Seite) hochzuladen – ohne Wasserzeichen und Rahmen. Erfolgt anschließend die „Verkaufs-Freigabe“, haben andere User die Möglichkeit, mit einem Klick auf „I want to buy this photo!“ die Rechte an einem Bild zu erwerben.


„Introducing stories – the best photo-blogging experience…“
Die dritte Neuerung, mit der 500px sein Onlineangebot attraktiver gestalten möchte, nennt sich „Stories“. Hier haben User die Möglichkeit, das eigene Profil aufzupeppen und eine Art Blog – integriert in 500px zu erstellen und „stories“ zu erzählen. Andere User haben dann die Möglichkeit, diese Art von Blog zu lesen, sofern einer vorhanden ist.



Fazit
Mit dem Flow hat 500px meiner Meinung nach einen großen Schritt nach vorn gemacht. Flickr trumpft derzeit mit einer ähnlichen Funktion auf. 500px hat an dieser Stelle aber ganz klar die Nase vorn, da nicht nur Fotos von Freunden gezeigt werden, sondern auch Bilder, die Freunden gefallen. Für mich ist eine effektive und unerschöpfliche Quelle der Inspiration.
Ob 500px jedoch mit dem Marktet Onlinebildagenturen (Stockfotografie) ernsthaft Konkurrenz macht, bleibt abzuwarten. Stockfotografie-Agenturen gibt es wie Sand am Meer, eine besser als die andere. Doch positiv hervorzuheben ist natürlich, dass der Kauf eines Bildes über die Interplattform stark vereinfacht wurde. Mühseliges Anschreiben und Verhandeln mit dem Autor gehört scheinbar der Vergangenheit an.
Mit „Stories“ hat nun praktisch jeder die Möglichkeit, ohne technisches KnowHow einen Blog zu erstellen. Doch die Darstellung der einzelnen Beiträge wirkt etwas langweilig und ist gewiss noch verbesserungswürdig. Doch im Großen und Ganzen ist diese dritte Funktion ein ganz nützliches „Gadget“, sofern man es nutzt und sofern es auch von anderen genutzt wird.

Was halten Ihr von dem neuen 500px? Top oder Flop?


Das neue 500px - Things just got awesome!, 2.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentar (1)

  1. Na ganz klar Top. Aber der Erfolg von 500px spricht ja für sich. Die schaffen es einfach die Bilder extrem ästhetisch darzustellen und dadurch wird das Niveau hoch gehalten.

    GD Star Rating
    loading...
    Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Filter
10 Tipps zur gelungenen Architekturfotografie

Wir zeigen euch 10 Tipps,...

Schließen