PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

Costa Concordia: Bergungsaktion im Auge des Zeitraffers

Admin 30. September 2013

In den letzten Tagen berichteten die Nachrichtenagenturen über alle Medien von der aufregenden und erfolgreichen Bergungsaktion des auf Grund gelaufenen Luxusliners Costa Concordia. Im Januar 2012 kollidierte das Kreuzfahrtschiff, eines der größten Schiffe unter italienischer Flagge, im Mittelmeer vor der Insel Giglio mit massivem Gestein. Mit circa 65 Grad Schlagseite lag der leckgeschlagene Liner nun über Monate vor der Küste Italiens und lockte zahlreiche Schaulustige.

Schließlich gelang am 17. September die spannende Bergung des 50.000 Tonnen schweren Schiffswracks. Über 30.000 Tonnen Stahl wurden im Vorfeld für die Aktion verbaut. Dann war es endlich so weit. Nach 19 Stunden hatten die Winden und Caissons das riesige Schiff wieder in eine stabile vertikale Lage gebracht. Der gesamte Vorgang wurde selbstverständlich gefilmt und kann mittels modernster Kameratechnik im Zeitraffer angeschaut werden. Die beeindruckenden Bilder der BBC zeigen den mehrere Stunden dauernden Vorgang in einer Minute und machen so die ungemeine technische Leistung des Bergungsteams deutlich. Was das menschliche Auge durch seine Natur gar nicht erfassen kann, wird durch den Zeitraffer erst sichtbar gemacht.

Hier haben wir für euch das Zeitraffer-Video der Bergungsaktion:

YouTube Preview Image

Foto: lwpkommunikacio / Flickr.com

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das durchschnittliche Frauengesicht in den verschiedenen Ländern der Welt (Quelle: 9gag.com)
Mit Fototechnik auf den Spuren des Durchschnittsgesichts

Blond und blauäugig - laut...

Schließen