PIXXEL – Der Fotografie Blog

0
GD Star Rating
loading...

Dank Photoshop mehr Macht als Obama!

Patrice 17. Dezember 2010

Photoshop teilt die Gemeinschaft der ambitionierten Hobbyfotografen und der noch ambitionierten Profifotografen wie Jesus Christus einst das Meer. Nur mit Unterscheid das Jesus damals keinen Weichzeichnungsfilter hatte und keine Pickel retuschieren konnte. Doch egal, ob man sich  für und gegen die nachträgliche Bildbearbeitung ausspricht, für die etablierten Medien ist die Fotomanipulation wichtiger geworden denn je.

Das können wir auch in folgendem Beispiel sehen…

close


Während der Nahostgespräche in Washington Mitte diesen Jahres wurde folgendes Foto im Weißen Haus aufgenommen und in der Presse veröffentlicht:

Das Bild zeigt Barack Obama als Anführer der Gruppe. Weiterhin sind Mubarak, Abu Mazen, Abdullah II und Netanjahu zu sehen.

Al Ahram, eine der größten ägyptischen Zeitungen nutzte dieses Foto als Grundlage für eine ziemlich freche Manipulation. Der ägyptische Staatspräsident Mubarak (im Original hinten links) wurde an Obamas Stelle gesetzt. Der Präsident der USA hingegen wurde einfach mal eben nach hinten geschoben. Das ganze sah dann so aus:

Plötzlich war nicht mehr Obama, sondern Mubarak der Anführer der Staatsmänner, und das im Weißen Haus! Großartiger Mann! Der muss ja ziemlich viel Einfluss haben. Das symbolisiert aus unseren Augen eine ordentliche Portion Macht!

Vergleicht man die Mubaraks Krawatte (er wurde gespiegelt) und die Schatten der Personen, wird der Fake jedoch noch offensichtlicher.

Die Krönung stellte dann letztendlich die Veröffentlich in Zeitung und Internet dar:

Doch der Trick wurde entlarvt. Unser Flop des Monats und nie vergessen: Hoch lebe Photoshop!

Getaggt mit: , ,

Einen Kommentar hinterlassen

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Zu deinem Account einloggen

Ich kann mich nicht an dich erinnern!Kennwort ?

Registriere dich auf dieser Seite!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Pentax K-7 Testbericht

1. Gehäuse und Verarbeitung Mit...

Schließen